Landingpage-Vortrag mit vier Referenten auf dem 28. Magento Stammtisch Hamburg

von Regine Voigt (Kommentare: 0)

Falk Opitz kam aus Berlin zur März-Ausgabe des Hamburger Magento Stammtischs
Falk Opitz (links) kam gutgelaunt aus Berlin zur März-Ausgabe des Hamburger Magento Stammtischs

Auf dem letzten Magento Stammtisch durften wir wieder zahlreiche neue und bekannte Gesichter hier bei uns in der Speicherstadt begrüßen. Was uns besonders freute war, dass Sonja Riesterer Zeit für einen Abstecher in den Norden fand. Mit ihr und Benjamin Wunderlich war das 'alte' Orga-Team des Hamburger Stammtischs anwesend und beide sprangen gleich mit einem Spontan-Vortrag in die kurzfristig entstandene Bresche.

Denn leider musste Benno Lippert seinen Redepart zur Landingpage-Gestaltung unter Magento kurzfristig absagen. Das Thema fand dennoch viel Gehör. Zunächst mit einem sehr guten Beitrag von Sander Mangel per Skype aus Rotterdam. Aufgrund kleinerer Probleme mit dem Ton können wir hierfür leider keine Videoaufzeichnung anbieten, Sander hat seine Folien jedoch unter http://de.slideshare.net/SanderMangel/layered-landing öffentlich zur Verfügung gestellt.

Dann demonstirierte Sonja am Beispiel des Spacecamper-Shops, wie sich mithilfe einer Kategorie-Seite und statischen Blöcken inhaltsreiche Landingpages zusammenklicken lassen. In jedem dieser statischen Blöcke stecken drei Widgets, die wiederum aus einem Bild, einer Überschrift, Text, der Linkbezeichnung und dem Linkziel bestehen. Die Lösung bewährt sich für eine Käuferschaft mit großem Informationsbedürfnis, wenn Backend-Ressourcen rar sind, also möglichst die Magento-Bordmittel für die Landingpage-Gestaltung genutzt werden sollen.

Benjamin sprach über seine ersten Erfahrungen mit dem Advanced Content Manager von Blackbird, der deutlich mehr Freiheiten bietet. Zum Abschluss berichtete Falk Opitz noch über den Entwicklungsprozess eines eigenen Magento-Moduls für Landingpages.

Wie bei jedem Feature im Shop sollten vorab drei Fragen geklärt sein:
- Was soll das Ganze? (Informieren, Verkaufen, bei Google ranken...)
- Wer ist die Zielgruppe? (Visuell kreativ, strukturiert informativ, jung, alt, männlich, weiblich, ...)
- Wer bedient das Feature? (Patrick Praktikant 1, 2 und 3, Marketta Absatz oder Tech-Nick?) 

In unserer Mediengalerie findet ihr neben der Videoaufzeichnung des Landingpage-Vortrags auch den zweiten Vortrag des Abends: Das Ranking von Produktlisten in Magento. Arne Vogt und Marco Köpcke stellten ein Magento-Modul vor, über das Shopbetreiber das Ranking ihrer Produkte nach wichtigen Kennzahlen individuell steuern können. Denn so wie die Reihenfolge der Ergebnisse bei Google & Co. das Klickverhalten von Nutzern beeinflusst, spielt es auch im Onlineshop eine große Rolle, welche Produkte dem Kunden auf Seite eins angezeigt werden.

Nächster Stammtisch-Termin ist Dienstag, der 17. Mai 2015. Wir sind gespannt auf den Bericht von Magento-Evangelist Ben Marks zur Roadmap von Magento 2. Außerdem wird Niels Pahlmann in einer Case Study einen infizierten Magento-Shop vorstellen: Woran lässt sich ein (zurückliegender) Angriff erkennen und was ist zu tun, um den Shop sicher zu machen? Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Zurück

Einen Kommentar schreiben